16. Dezember 2008  00:00

Kommentieren

GEPC

Ein gefragter Mann

»Sind sie schon bei uns Kunde?«, fragt eine VerkĂ€uferin einen Kunden ĂŒber die Ladentheke. Im GeschĂ€ft reihen sich Regale an Regale randvoll bestĂŒckt mit allem, was der Computer-Fan begehrt. Mainboards, Grafikkarten und Tastaturen.

Von Simon Schwarz

Frederik Renneberg (28) ist der Inhaber und GeschĂ€ftsfĂŒhrer von zwei PC Service Centern in Buer mit Namen GEPC. Wer das kleinere GeschĂ€ft an der Hochstraße betritt, stellt sich bestimmt nicht vor, dass GEPC sogar ein Ausbildungsbetrieb ist. Sechs frisch eingestellte Azubis können sich ĂŒber eine Lehrstelle als IT – Systemkaufmann oder Einzelhandelskaufmann freuen. Diese arbeiten in der Hauptfiliale an der Horster Straße, wo sich auch Lager und Werkstatt befinden.

:: 1, 2 Millionen Schuhe ::

»Eigentlich machen wir alles rund um EDV und bauen auch PCs fĂŒr unsere Kunden«, fasst er die Dienstleistungen zusammen. Dieser Einsatz scheint sich zu rentieren, da sich die Komplett-PCs am Besten verkaufen.

Im Alltag kĂŒmmert er sich um den Einkauf und betreut GeschĂ€ftskunden. Doch als Chef steht er auch jeden Tag fĂŒr zwei Stunden selbst im Laden. Das sei fĂŒr ihn wichtig, weil er so den Überblick behalte.

Außerdem hat er Stammkunden, die ihn gerne sehen wollen. Und das merkt er immer wieder, wenn die Kunden manchmal bis an die TĂŒr Schlange stehen. WĂ€hrend der Unterhaltung klingelt geschĂ€tzte alle zehn Minuten sein Handy und er muss seine Anrufer auf jeweils eine halbe Stunde vertrösten. Ein gefragter Mann.

Doch damit hat er nicht immer seine Brötchen verdient. Er war auch mal SchuhverkĂ€ufer, zumindest fĂŒr einige Zeit. Nach dem Motto »Jedes Paar Schuhe fĂŒr 10 Mark« verkaufte er damals mit einem Bekannten 1, 2 Millionen Schuhe aus einem Konkurs, die fĂŒr 1,80 DM pro Paar eingekauft wurden. Im Sortiment befand sich alles von Lederschuhen, Dockers bis hin zu Pantoffeln. Innerhalb eines Jahres brachten sie die Ware gewinnbringend unters Volk.

:: von Mund zu Mund ::

Als Renneberg sich vor acht Jahren selbstĂ€ndig machte, studierte er noch Informations- und Kommunikationstechnik an der Fachhochschule Gelsenkirchen. »Meine GeschĂ€fte liefen wirklich besser, als ich es fĂŒr möglich gehalten hĂ€tte. Deswegen habe ich das Studium abgebrochen«, erklĂ€rt er. Heute bereut er manchmal diesen Schritt. Aber die Arbeit mache ihm Spaß und bringe auch einige Vorteile, erzĂ€hlt er.

»Anfangs habe ich noch 60 Stunden pro Woche gekloppt«, versichert Renneberg. Mittlerweile ist es fĂŒr ihn entspannter geworden. Vor zwei oder drei Jahren sei es fĂŒr ihn nicht denkbar gewesen, mit jemandem nachmittags in einem CafĂ© zusammen zu sitzen.

Laut Frederik Renneberg lebt GEPC von Mund-zu-Mund-Propaganda. Deswegen seien sie auf Werbung nicht angewiesen, sagt er. Vor Konkurrenz fĂŒrchtet er sich nicht.



Bisherige Kommentare

Kolja   28.04.2009, 11:22:37 Uhr

Richtig, Freddy ist bester mann ;)

Hermann Cebulla   20.08.2009, 18:58:59 Uhr

nicht nur in buer oder gelsenkirchen, sondern im pott und weit darĂŒber hinaus, wohl mit das beste was es in diesem bereich gibt.

Marc   26.08.2009, 13:14:53 Uhr

Endlich mal einer, der preislich mithalten kann und den Service nicht vernachlÀssigt. Hab sonst immer online bestellt, bis Samstags mal mein Netzteil knallte. Seitdem lass ich mein Geld im Dorf. Einzigste Kritik: Der Webshop wird zu selten aktualisiert und stellt nur einen Bruchteil des Sortiments da.

Leute macht weiter so!!!

Rene   10.12.2009, 18:43:16 Uhr

GEPC. ist der beste PC-Laden in dem ich je Kunde war.

Nicht nur das Preis-LeistungsverhÀltnis

stimmt,nein auch die Mitarbeiter sind nett und zuvorkommend.

Freddy   29.06.2010, 16:36:47 Uhr

Geht so, Ich muss sagen das ich schwer enttĂ€uscht bin. Es ist leider der einzige LAden wo man hier einigermaßen vernĂŒnftig PCs einkaufen kann. Schde das ich auf mein 1500 € Rechner n irgendwo abgeknibbelten und wieder draufgepappten Windows Code geklebt bekommen hab. Außerdem brauchte ich mal dringen n Firewire Interface, das ich bestellt hatte. Erstmal wurde das falsche gliefert. Dann musste ich insgesamt 4 mal wiederkommen, was letztendlich auch nicht zum Erfolg gefĂŒhrt hat. Ich kann nur sagen das das die unprofessionell (sehr milde formuliert) rĂŒberkommen. Kurzerhand das Teil im Netz bestellt und einen Tag spĂ€ter bekommen.

Was positiv ist, ist der Preis und der Service. Nett sind se ja...

Thomas   09.02.2011, 10:49:54 Uhr

Lol,hier werden die Kommentare wohl selbst verfasst.Musste die Kiste 4 mal hinbringen bevor es,immer noch nicht rund,lief.Kulanz scheint auch ein Fremdwort zu sein.Ich setze keinen Fuß mehr in den Laden.

Daniel Pickelberg   29.07.2011, 14:49:32 Uhr

Was ist das denn fĂŒr ein Freak?



Artikel kommentieren

Ihr Name? (erforderlich)


Ihre E-Mail-Adresse? (erforderlich, wird nicht veröffentlicht)


Ihr Kommentar?



 
 

InfoBox

Öffnungszeiten

Horster Str. 52: Mo - Sa: 10 - 20 Uhr

Hochstr. 46: Mo - Fr: 10 - 19 Uhr

Sa: 10 - 14 Uhr

www.gepc.de

Selbst ist der Mann: Mit zwei eigenen GeschÀften.

Uns so sieht es von draußen aus.

Die Ladenregale sind gut bestĂŒckt.

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz