05. Dezember 2008  00:00

Kommentieren

Curry-Flitzer

Ordentlich auf die Gabel

Er verkauft die schĂ€rfsten Produkte der Welt: Kai Troge- der Curryflitzer ist ein Selfmade Man. Der gelernte IT- Systemkaufmann macht erfolgreich in Curry. Sein Einsatzort: das Ruhrgebiet. Seine Mission: Original Berliner Currywurst in sechs SchĂ€rfegraden an den hungrigen Mann zu bringen. Besonders beliebt bei Profi- Essern: „unmenschlich scharf“.

Von Sonja Golgowski

Dreimal in der Woche steht Troge auf dem Bueraner Wochenmarkt und verwöhnt die Gaumen mit seiner Currywurst, denn „ne Wurst geht immer!“

Wenn um halb zehn die Pausenglocken an den Schulen schellen, hat der Curryflitzer die WĂŒrstchen schon auf den Punkt gegrillt. Denn dann geht der erste große Ansturm los.

:: Beutewurst ::

„NĂ€chste Wurst ist Beutewurst“, ruft er dem ersten Teenie markig entgegen, der seinen Wurstpass vorzeigt und dafĂŒr zum SchĂŒlertarif schlemmen darf. Denn wer zehn WĂŒrstchen verspeist hat, der bekommt die Elfte gratis- Beutewurst also.

„Vor ganz, ganz langer Zeit habe ich mal BWL studiert“, erzĂ€hlt er gutgelaunt, wĂ€hrend er seine Kunden weiter mit Grillware versorgt.

Als der findige GeschĂ€ftsmann arbeitslos wurde, machte er zunĂ€chst eine ExistenzgrĂŒndungsberatung auf.

:: Flinke WĂŒrstchen ::

Kurz darauf wurde die Idee der flitzenden Wurst geboren.

Als kleiner Nebenverdienst geplant, ĂŒberholte die Wurst schon bald das eigentliche HauptgeschĂ€ft- die ExistenzgrĂŒndungsberatung- und Troge hatte reichlich zu grillen.

Ob auf WochenmÀrkten oder Festivals, die Curry trat ihren Siegeszug durchs Ruhrgebiet an.

„Die Leute sind immer anders, das wird nie langweilig,“ erklĂ€rt der Flitzer seine Passion.

:: Rocker und Teenies ::

Kreischende Teenies beim Sashakonzert und harte Metallheads auf dem Rockhard Festival im Gelsenkirchener Amphitheater sind sich einig.

Der Pott steht auf die mobile Currywurst.

Einen BĂŒrojob kann sich der 46jĂ€hrige schon lange nicht mehr vorstellen, auch wenn drinnen das Wetter konstant ist.

:: Nachmachen erwĂŒnscht ::

Troge hat aus seinem Modell ein Franchiseunternehmen gemacht. Stolze sieben Flitzer sind aktuell auf NRWs Straßen unterwegs. Weitere sind fĂŒr 2009 geplant.

Und auch nach dreieinhalb Jahren „auf der Straße“ gönnt sich Kai Troge noch tĂ€glich eine Currywurst. Ne Wurst geht schließlich immer.



Bisherige Kommentare

best link build   16.10.2013, 10:52:18 Uhr

6bX5du Muchos Gracias for your article.Much thanks again. Want more.



Artikel kommentieren

Ihr Name? (erforderlich)


Ihre E-Mail-Adresse? (erforderlich, wird nicht veröffentlicht)


Ihr Kommentar?



 
 

InfoBox

Der Curry-Flitzer steht dienstags, donnerstags und samstags auf dem Bueraner Wochenmarkt.

Es wird nur Original Berliner Currywurst verkauft. Diese wird zweimal wöchentlich extra aus der Hauptstadt angeliefert.

Der Curry-Flitzer ist ein echter Medienliebling.

Er war bereits Mann des Sektors bei EinsLive.

Ausserdem berichtete der WDR ĂŒber ein SchĂ€rfetraining beim Flitzer.

Kabel1 suchte den besten Imbiss Deutschlands.

Bericht bei Kabel 1

WDR Bericht

Zum Curry-Flitzer

Kai Troge auf dem Bueraner Wochenmarkt.

Der mobile Curryflitzer.

Die schÀrste Wurst im Pott.

Kai Troge bedient seine Kunden noch persönlich.

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz