14. Januar 2017  00:00

Kommentieren

Waffenfund

Ex-Geheimagent in Schalke?

Die Polizei darf wieder etwas vernichten. Bevor das passiert, muss noch einiges geklÀrt werden, denn einen solch ungewöhnlichen Fund bekommt man nicht jeden Tag gemeldet.

Von Carina Kölzow

FĂŒhrte sein Vater ein Doppelleben? Dieser Frage wird sich jetzt ein 45-jĂ€hriger Mann stellen mĂŒssen. Als er die Wohnung seines verstorbenen Vaters besuchte, fand er Schusswaffen.

71 StĂŒck.

Diesen Fund meldete er der Polizei. Konkret handelt es sich um 46 Kurz- und 25 Langwaffen, die der Gelsenkirchener der Polizei ĂŒbergeben hat.

Ob sein Vater nun SportschĂŒtze, JĂ€ger, Sammler oder doch Geheimagent war, wird sein Sohn vielleicht nie erfahren. Die Polizei wird die Waffen nach einem Ermittlungsverfahren vernichten.

Zuvor muss noch geklĂ€rt werden, ob der Vater die Waffen besitzen durfte oder nicht und ob diese ĂŒberhaupt funktionieren.



Bisherige Kommentare

Dieser Beitrag wurde bislang nicht kommentiert.



Artikel kommentieren

Ihr Name? (erforderlich)


Ihre E-Mail-Adresse? (erforderlich, wird nicht veröffentlicht)


Ihr Kommentar?



 
 

Hier ist es

InfoBox