30. November 2016  00:00

Kommentieren

Bulmke-Hüllen

Diebstahl zum Frühstück

Eine Seniorin fällt dem Hunger zweier junger Frauen zum Opfer.

Von Romea Diekmann

Mit leerem Magen und einem besonders gerissenen Plan in der Tasche betraten zwei Frauen am Montag, den 21. November, einen Supermarkt in Bulmke-Hüllen. Von dem Geruch frischer Brötchen und der frühmorgendlichen Leere in den Gängen scheinbar völlig unbeeindruckt, startete das hungrige Duo den Angriff auf eine 77-jährige Gelsenkirchenerin. Eine der Täterinnen rempelte die ahnungslose Einkäuferin an, während ihre Komplizin der Seniorin das Portemonnaie aus der Handtasche zog - eine Masche die an Genialität und Einfallsreichtum kaum zu übertreffen ist.

Die beiden hatten die Rechnung allerdings ohne die Angestellten des Supermarkts gemacht, die die Tat beobachteten. Bevor sie überhaupt dazu kamen, mit dem geklauten Geld für ein ausgiebiges Frühstück einzukaufen, war die Polizei da, um die Täterinnen vorläufig festzunehmen. Eine der zwei Frauen konnte das Revier wieder verlassen. Ihre Komplizin hatte keinen festen Wohnsitz in Deutschland und wanderte ins Gefängnis. Zumindest um ihr Frühstück muss sie sich die nächsten sechs Monate keine Sorgen mehr machen.



Bisherige Kommentare

Dieser Beitrag wurde bislang nicht kommentiert.



Artikel kommentieren

Ihr Name? (erforderlich)


Ihre E-Mail-Adresse? (erforderlich, wird nicht veröffentlicht)


Ihr Kommentar?



 
 

InfoBox

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz