22. Januar 2016  13:07

Kommentieren

Einbruch in Hassel

Die beste Medizin

Einfach mal die FĂŒĂŸe hochlegen: Nicht immer bedarf es genialer Strategien und Alarmanlagen, wenn’s um Sicherheit in den eigenen vier WĂ€nden geht. Ein kleiner Schlaf zwischendurch ist fĂŒr Vieles gut.

Von Julia Zuew

Es ist ein friedlicher Montagmittag auf der Polsumer Straße in Hassel. Eine 36-jĂ€hrige Gelsenkirchenerin sitzt in ihrer Wohnung, da klingelt es an ihrer TĂŒr Sturm. ZunĂ€chst schaut sie durch ihr Toilettenfenster nach, ob jemand unten an der HaustĂŒr steht. Status: Negativ. Daraufhin blickt sie durch den TĂŒrspion, und siehe an – die WohnungstĂŒr ihres Nachbarn gegenĂŒber steht sperrangelweit auf. Im Korridor sieht sie einen Mann und eine Frau stehen, die neugierig die Wohnung des Nachbarn beĂ€ugeln. Die beiden werfen schließlich einen Blick ins Schlafzimmer und stellen mit großem Schrecken fest, dass der Wohnungsinhaber im Bett liegt und schlĂ€ft. Auf Zehenspitzen schleichen die Zwei aus der Wohnung und machen sich aus dem Staub. Die 36-JĂ€hrige schaut daraufhin drĂŒben nach dem Rechten und stellt fest, dass die WohnungstĂŒr einen Spalt aufsteht. Sie klingelt den 23-jĂ€hrigen Nachbarn aus dem Schönheitsschlaf. Die Nachbarin erzĂ€hlt dem jungen Mann alles. Umgehend ruft er die Polizei. Am Tatort angekommen stellen die Beamten fest, dass sowohl an der HaustĂŒr, als auch an der WohnungstĂŒr einbruchstypische SchĂ€den sind. Die Gelsenkirchenerin kann die Personen beschreiben. Der Mann war zirka 180 cm groß, ungefĂ€hr 36 Jahre alt, schwarze, kurze Haare, schwarzer Kinnbart, stabile Figur, bekleidet mit einer schwarzen Jacke, schwarzen Handschuhen und einer blauen Jeans. Die Frau ist geschĂ€tzt 22 bis 23 Jahre alt, etwa 160 - 165 Zentimeter groß, normale Figur, schmales Gesicht, schulterlanges dunkelblondes Haar, bekleidet mit einer Winterjacke und einer beigefarbenen BaumwollmĂŒtze. Die Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer hat den beschriebenen Einbruch beobachtet? Hat jemand das stille Duo gesehen, oder kennt jemand die beschriebenen Personen? Alles, was dem Zweck dient, bitte melden unter 0209 365-8162 oder - 8240.

Foto: morguefile.com



Bisherige Kommentare

Oka   13.02.2016, 18:07:10 Uhr

Super Tag, schf6ne Tauchge4nge und der geilste Nachttauchgang in einem Baggersee seit laengm.Bettina, herzlichen Glfcckwunsch zum CMAS 1* und immer gut Luft ..,Guido, das war eine vorbildliche Gruppenffchrung.Chris, du bist einfach eine Spasskanone undCorina ist auf dem besten Weg zu einer richtigen Taucherin



Artikel kommentieren

Ihr Name? (erforderlich)


Ihre E-Mail-Adresse? (erforderlich, wird nicht veröffentlicht)


Ihr Kommentar?



 
 

Hier ist es

InfoBox

Die Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer hat den beschriebenen Einbruch beobachtet? Hat jemand das stille Duo gesehen, oder kennt jemand die beschriebenen Personen? Alles, was dem Zweck dient, bitte melden unter 0209 365-8162 oder - 8240.

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz