09. Januar 2016  00:00

Kommentieren

Sicherheit und Selbstverteidgung

Einsatz der "ArmlÀnge" braucht klare Regeln

Die "ArmlÀnge" punktet zwar mit EffektivitÀt und einfacher Anwendung - birgt jedoch gefÀhrliche Nebenwirkungen.

Von Julia Zuew

Ein Fels in der Brandung der sexuellen Übergriffe und der BedrĂ€ngnis, eine Gallionsfigur, die fĂŒr Sicherheit und Frauenrechte steht: Henriette Reker gibt den Frauen in Deutschland einen Funken Licht am Horizont. FĂŒr viel Aufregung, Empörung und Entsetzen sorgten die Ereignisse in der Silvesternacht am Kölner Hauptbahnhof. Und damit steht Kölle ja nicht allein – auch in Hamburg und Stuttgart soll sich Ähnliches zugetragen haben. Doch MĂ€dels, hört her: Das beste Sicherheitskonzept hat uns Mutter Natur bereits auf den Weg mitgegeben. Vor der Kraft eines ausgestreckten Armes nimmt nĂ€mlich jeder dreiste LĂŒstling Reißaus. Noch besser ist es, beide Arme von sich zu strecken – so bleibt die gesamte KörperflĂ€che immer in Deckung. Eine Schande, dass keiner frĂŒher auf diese Idee gekommen ist: Wie viele ĂŒberflĂŒssige Ausgaben fĂŒr Sicherheitspersonal und Polizei hĂ€tten sich die Kommunen der Republik sparen können!

:: Bislang keine Alternative bei Armbruch ::

Auch wenn Rekers Tipp an die Damen wirklich genial und praktisch ist, wirft die neue Technik fĂŒr Selbstverteidigung einige Fragen auf. Welche Alternativen hat Frau, wenn ein Arm gebrochen ist? Oder beide? ZĂ€hlt ein Selfie-Stick als VerlĂ€ngerung des Armes und bietet somit mehr Schutz? Was machen MĂŒtter mit einem Kind auf dem schĂŒtzenden Arm, wird es Arm-Attrappen zum Umschnallen geben? Hat der Winkel, in dem die Arme gehoben sind, Einfluss auf das Sicherheitsmaß? Wenn die ExtremitĂ€ten viel zu niedrig positioniert sind, könnte das Schutzschild ja die Oberweite nicht mehr decken.

:: Körperliche SchÀden und MissverstÀndnis ::

Wer finanziert das Schulter- und Nackentraining, um die Arme beim Spaziergang durch die Innenstadt stundenlang hochzuhalten zu können? Wie werden die Krankenkassen die voraussichtliche Überlastung durch Traumata der HalswirbelsĂ€ule stemmen? Außerdem ist auch die symbolische Wirkung eines gestreckten Armes durchaus fragwĂŒrdig. Wie kann Frau sicherstellen, dass der gestreckte Arm nicht als ein Hitlergruß missverstanden wird? Dies kann ja schnell passieren. Zu diesen bewegten Zeiten möchte niemand ins falsche Licht geraten.



Bisherige Kommentare

Dorcia   13.02.2016, 17:31:36 Uhr

Hallo Mobilizy Team,ich habe am 09.11.10 auf der Augmented Reality World einen sehr guten Vortrag von Andreas Hauser gehf6rt und wollte dafuhrain die Platform gerne ausprobieren.Mein kleines Feedback: Das browsen gefe4llt mir sehr gut!!! Einen einzelnen POI fcber die Google Maps Schnittstelle zu erstellen funktionierte auch sehr intuitiv, Kompliment!!Anschliedfend habe ich versucht mich mit dem arml Dateiformat auseinanderzusetzen und dachte eine fehlerfreie Datei erstellt zu haben. Beim upload der Datei erhalte ich jedoch stets die folgende Fehlermeldung: General error: the file provided is not a valid ARML file, please check Syntax!Ich kann als Neuling den Fehler auch bei vielfacher Ansicht leider nicht selber finden. Dfcrfte ich ihnen die Datei vielleicht einmal zur Ansicht zuschicken? (Ist auch nur mit einem einzigen POI und somit nicht vielen Zeilen.)Das we4re sehr freundlich!!



Artikel kommentieren

Ihr Name? (erforderlich)


Ihre E-Mail-Adresse? (erforderlich, wird nicht veröffentlicht)


Ihr Kommentar?



 
 

InfoBox

Wer es ganz genau wissen will, kann seine (oder ihre) ArmlÀnge auf den Millimeter genau ermitteln: Was ist eine ArmlÀnge?

Karikatur: Julia Zuew

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz