08. Mai 2015  17:21

Kommentieren

"T√ľr auf 2015"

K√ľnstler √∂ffnen ihre Pforten

Die K√ľnstlerszene in Gelsenkirchen w√§chst. Das bewies die Galeriemeile Gelsenkirchen e.V. am ersten Maiwochenende, als in √úckendorf 16 Ateliers ihre T√ľren unter dem passenden Motto "T√ľr auf" √∂ffneten.

Von Katharina Schneider und Natalie Waschk



Bisherige Kommentare

Kaio   13.02.2016, 18:32:52 Uhr

moin-moin, hallo Andreas, da bin ich wieder.Ich will mal vuseechrn, dieses Jahr nach H.-meer zu kommen. Aber in der Tat, auch Utrecht ist mindestens hochinteressant. Ich habe dahin auch verwandschaftliche Beziehungen. Meine verstorbene Frau wurde in Oud-Zuilen (direkt an der nf6rdl. Utr.-Stadtgrenze) geboren und auch dort begraben. Und zur Grodfgemeinde Haarlemmermeer ebenso, weil in der Randgemeinde Nieuw-Vennep, einige Meter sfcdlicher, lebt eine Schwe4gerin von mir. So kann ich nach dahin auch gleich einen Besuch mit einplanen.Hoffentlich ist es dort in H.-meer ebenso ansprechend wie in Utrecht. Weil, wir waren beim25-je4hrigen Fest des niederl. DS-Clubs in Alphen aan de Rijn, da standen dann so an die400 DSse und IDs se4uberlich in Reih und Glied und kein Mensch dabei. Vreselijk. Und so habenwir dann eine sehr schf6ne Tour durch die Provinz Holland auf den sogenannten B-Wegengemacht. Vielleicht irgendwann mal mehr. Dahag. Manfred.



Artikel kommentieren

Ihr Name? (erforderlich)


Ihre E-Mail-Adresse? (erforderlich, wird nicht veröffentlicht)


Ihr Kommentar?



 
 

Hier ist es

InfoBox

Unter dem Motto ‚ÄěT√ľr auf‚Äú √∂ffneten am ersten Maiwochenende K√ľnstlerinnen und K√ľnstler entlang der Galeriemeile in Gelsenkirchen-√úckendorf ihre R√§ume und luden mit einem facettenreichen Programm zum Entdecken und zum kreativen Talk ein.

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz