15. Januar 2015  00:00

Kommentieren

"Der Bachelor"

Rosige Aussichten

Wenn die Bild-Zeitung statt Terror-Attacken und Umweltkatastrophen lieber einen Fitnesskaufmann auf die Titelseite bringt, kann dies nur eins bedeuten: Auf RTL lÀuft mal wieder "Der Bachelor".

Von Hannah Nieswand

Wahrscheinlich hat der verantwortliche Redakteur sich das QualitĂ€ts-Format „Der Bachelor“ im Supermarkt an der Fleischtheke ausgedacht. Braungebrutzelte Rouladen im engen Netzgewand... Der moralische Zwiespalt zwischen magerem Schinken oder einem robusten Steak, untermalt von weichem Pop-Gedudel. Die Parallelen lassen sich nicht abstreiten.

Traditionsreich schickt der QualitĂ€tssender RTL auch in diesem Januar wieder einen Batzen Girl-Gulasch irgendwo in die Sonne. In einer Villa, die ihm nicht gehört, wartet dort schon der sensible, aber total mĂ€nnliche, gut aussehende, erfolgreiche Hauptgewinn, der einfach keine Frau abkriegt. Dieses Jahr heißt er Oliver und hat sogar Kopfhaar. Auch das obligatorische harte Schicksal hat Oliver schon besiegt. Seine Verwandten leben zwar alle noch, aber er war als Teenager fett. Das kriegen die Macher von RTL schon irgendwie ausgeschlachtet.

Auch unter den Promo-Fotos, die man fĂŒr Geld auf Bild-Plus, oder gratis auf allen anderen Portalen ansehen kann, sticht keine Kandidatin besonders hervor. Es gibt die natĂŒrlichen Girls: Stehen auf Sport, ihren BĂŒrojob und machen sich das erste Mal nackig. Meistens tun sich diese MĂ€dchen zusammen, um gemeinsam gegen das kontrĂ€re Weibsbild zu kĂ€mpfen.

Die Silikon-Girls: Mit der großen Klappe, höchstem Promille-Gehalt und exotischsten Vornamen. Auch fĂŒr allein erziehende oder mit ihren 29 Jahren zu alte Randerscheinungen hat RTL gesorgt. Diese Mischung bewĂ€hrt sich nun mal seit vier Staffeln. Und selbst wenn der Funke nicht ĂŒberspringen sollte, der unauffĂ€llig auffĂ€llig beworbene alkoholische Drink wird es schon richten.

Verkrampfte Unterhaltungen und SprĂŒnge von Klippen oder auf Hintern von seltsamen Tieren runden das Programm auch in diesem Jahr ab. Doppelt gut fĂŒr RTL: Bei derartigen „Dates“ lernen sich Herzdame und Oliver nicht nur nĂ€her kennen, sondern trainieren gleichzeitig fĂŒr’s „Dschungelcamp“, ihr nĂ€chstes wĂŒrdevolles TV-Format.

Sogar die Reaktionen der Zuschauer sind vorhersehbar. Neben dem nicht unerheblichen Anteil an ernsthaften Fans, gibt es die „Intellektuellen“, die das Spektakel NATÜRLICH aus reiner Ironie gucken und sich spĂ€ter bei Twitter und Co. echauffieren. Über die Ethik des Programms (nicht feministisch!), die Rosen des Kavaliers (nicht Fairtrade!) und ĂŒber den Moral-Verfall des Fernsehens ĂŒberhaupt.

Es bleibt also Alles beim Alten. Bis auf ein kleines Detail. NĂ€mlich, dass der Bachelor in dieser Staffel WIRKLICH seine große Liebe finden wird. Das ist ja wohl klar.



Bisherige Kommentare

Johannes   15.01.2015, 18:26:44 Uhr

Meine GĂŒte, dass sich die MĂ€dels dafĂŒr nicht zu schade sind. Prostitution pur...



Artikel kommentieren

Ihr Name? (erforderlich)


Ihre E-Mail-Adresse? (erforderlich, wird nicht veröffentlicht)


Ihr Kommentar?



 
 

InfoBox

"Der Bachelor", zu deutsch "Der Junggeselle", ist eine Reality-Show, die ab Januar fĂŒr knapp zwei Monate auf dem Fernsehsender RTL ausgestrahlt wird. In der Sendung sucht sich ein Junggeselle aus ĂŒber 20 MĂ€dchen eine Lebenspartnerin aus.

Die aktuelle Staffel lÀuft seit dem 14.01.2015 immer mittwochs um 21:15 Uhr.

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz