10. Januar 2015  16:52

Kommentieren

Versteckspiel

Wo bin ich?

Es ist eines der beliebtesten Kinderspiele √ľberhaupt: Verstecken. Das dachte sich ein 26-J√§hriger vergangenen Dienstag wohl auch. Nur dumm, dass er sich die falschen Spielkollegen ausgesucht hatte.

Von Katharina Schneider

In der Waldemarstra√üe in Schalke fand das (Schau-)Spiel statt. Dort wiegte sich der Gesuchte in einer eingelassenen Luke, oberhalb eines K√ľchenschrankes, in Sicherheit. Aber nicht lange. Sein Gegenspieler, die Polizei, entdeckte das raffinierte Versteck schnell und fand den aus dem Gef√§ngnis Entwischten in der zwischendecken-√§hnlichen Luke.

Der Inhaftierte hatte es anscheinend vergessen nach seinem Hafturlaub wieder in die Justizvollzugsanstalt (JVA) zur√ľckzukehren. Doch dank Hinweisen, konnten die Beamten den 26-J√§hrigen, trotz Suchspiel, wieder zur√ľck ins Gef√§ngnis f√ľhren.



Bisherige Kommentare

Dieser Beitrag wurde bislang nicht kommentiert.



Artikel kommentieren

Ihr Name? (erforderlich)


Ihre E-Mail-Adresse? (erforderlich, wird nicht veröffentlicht)


Ihr Kommentar?



 
 

InfoBox

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz