26. November 2014  09:25

Kommentieren

Verkehrsunfall in Buer

P├Âbeln f├╝r die Katz'

Der Grund f├╝r einen Unfall am Montag war eine Katze, der Angefahrene ein Rowdy.

Von Lara Teschers

Ein 27-J├Ąhriger reagierte am Montagabend ├╝bertrieben heftig darauf, dass er angefahren wurde.

Zu dem Unfall an der Kreuzung von Goldbergstra├če und Erlestra├če kam es gegen 18.15 Uhr, weil ein Autofahrer f├╝r eine Katze gestoppt hatte. Er wollte das Tier nicht ├╝berfahren, deshalb verzichtete der auf seine Vorfahrt und gab einer auf der Erlestra├če fahrenden Frau ein Signal zum Fahren. Die 47-j├Ąhrige Autofahrerin wollte die Goldbergstra├če ├╝berqueren und hatte bereits angehalten.

:: Radfahrer f├Ąhrt quer ├╝ber die Kreuzung ::

Als sie dann losfuhr, radelte der 27-J├Ąhrige quer ├╝ber die Kreuzung an dem stehenden Auto vorbei. Sein Ziel war der Gehweg auf der anderen Stra├čenseite. Beim Abbiegen stie├č die Autofahrerin mit dem Radfahrer zusammen, der daraufhin st├╝rzte. Das gefiel im ├╝berhaupt nicht und er beleidigte und bedrohte die 47-J├Ąhrige heftig. Schlie├člich trafen die alarmierten Beamten ein. Gegen├╝ber ihnen verhielt er sich ebenfalls unkontrolliert und aggressiv.

:: Zur Blutprobe ins Krankenhaus ::

Die Polizisten bemerkten seine glasigen Augen und schlossen auch wegen der extremen Stimmungsschwankungen des Radfahrers auf den Konsum von Rauschmitteln. Der Mann war allerdings zu keinem Test bereit. Auf richterliche Anordnung hin musste er sich dann im Krankenhaus eine Blutprobe entnehmen lassen. Auch dort p├Âbelte er gegen Rettungskr├Ąfte und Krankenhauspersonal.



Bisherige Kommentare

Dieser Beitrag wurde bislang nicht kommentiert.



Artikel kommentieren

Ihr Name? (erforderlich)


Ihre E-Mail-Adresse? (erforderlich, wird nicht veröffentlicht)


Ihr Kommentar?



 
 

Hier ist es

InfoBox

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz