01. April 2014  00:00

Kommentieren

Musikschule

Jammen im Bunker

Aus dem Übungszimmer hinter der EisentĂŒr drĂ€ngt lautes Schlagzeug-Gewummer, Drumsticks prallen auf die Trommeln. Oliver Zier steht neben seinem spielenden SchĂŒler Luis Tochtrop und wippt mit dem Kopf.

Von Marco Wolf

Zier ist Schlagzeuglehrer und der hauptverantwortliche Betreiber der Musikschule im Bunker an der Steinmetzstraße. Seit Juli 2012 betreibt er sie mit vier anderen Musiklehrern und einer Gesangslehrerin. Die Musikschule heißt so, da die ProberĂ€ume in der Bunkerschleuse eines ehemaligen Hochbunkers untergebracht sind, der wĂ€hrend des Zweiten Weltkrieges den Bueranern rund um die Zeche Hugo Schutz vor Bomben verschaffte.

Luis ist seit vier Jahren SchĂŒler bei Oliver Zier: „Vorher habe ich bei einem Freund Schlagzeug gespielt, aber dann habe ich einen „richtigen“ Lehrer gesucht und Oliver gefunden“, sagt der VierzehnjĂ€hrige. An der Musikschule gefĂ€llt ihm besonders die Freundlichkeit und lockere AtmosphĂ€re, da „auch mal gelacht und daher mit Freude gelernt wird“.

:: Der Weg in die SelbststÀndigkeit ::

Ziers Weg als Schlagzeuglehrer begann frĂŒh: „Ich hatte bereits vor meinem Studium, das ich im Jahre 2000 begann, MusikschĂŒler. Im selben Jahr fand ich durch einen Freund den ersten Kontakt zu einer privaten Musikschule. SpĂ€ter arbeitete ich zeitgleich in drei verschieden Schulen in Dorsten, Gladbeck und Westerholt“.

Die Erfahrung aus dieser Arbeit bewegte den Diplom-PĂ€dagogen dazu, ĂŒber eine eigene Musikschule mit anderen, selbststĂ€ndigen Lehrern nachzudenken, denn der Vorteil lag fĂŒr ihn auf der Hand: „Die Motivation ist einfach höher, wenn man seinen eigenen Laden fĂŒhrt“. Über eine Bandsession im Bunker, die von Bekannten veranstaltet wurde, fand Zier dann auch den richtigen Ort fĂŒr die Idee: Die Bunkerschleuse in Buer. 2007 startete Zier mit einem Freund die „Schleuse B“ genannte Musikschule, 2012 wurde daraus die jetzige Musikschule im Bunker.

In der Musikschule wird Unterricht fĂŒr verschiedene Instrumente angeboten. So ist Tilman Totzke fĂŒr die Gitarre zustĂ€ndig, Dennis Ebermann lehrt am Bass, Carsten Böck an Keyboard und Piano und die KonzertsĂ€ngerin Clara Alexander bietet Gesangsunterricht an. „Wir befruchten uns gegenseitig und arbeiten alle selbstverantwortlich. Da jeder seinen eigenen Bereich fĂŒhrt, wird das Angebot der Musikschule so komplettiert“, sagt Zier dazu und streicht ĂŒber das Fell seiner Snare Drum. Doch das Angebot umfasst nicht nur UnterstĂŒtzung an den Instrumenten, die Musikschule bietet auch Bandcoachings und Recordings (Tonaufnahmen) an, damit sich SchĂŒler zu Bands formieren und ihre Musik nach außen tragen können.

:: Kooperation mit dem C@fe-42 ::

Aus diesem Grund kooperiert die Schule mit der evangelischen Jugend Beckhausen, dem „C@fe-42“. Dieses bietet als Partner die Möglichkeit, regelmĂ€ĂŸige Live-Auftritte in den RĂ€umlichkeiten der Jugendorganisation zu veranstalten und die Bands in der Region bekannter zu machen. Das Highlight der Zusammenarbeit stellt dabei das auch in diesem Jahr wieder stattfindende „Rockcamp“ in Gahlen dar, ein Musiktreffen und -festival, an dem Kinder und Jugendliche im Alter von zehn bis 14 Jahren mit selbstgemachter Musik teilnehmen können. Darin liegt auch ein persönlicher Anspruch: „Ich finde es einfach toll, junge Talente zu fördern. Teilweise habe ich SchĂŒler bis zu acht Jahre begleitet und es ist ein schönes GefĂŒhl, Teil einer Entwicklung gewesen zu sein“. „Denn“, so Zier, „am Ende sollen unsere SchĂŒler uns als Musiker verlassen“.



Bisherige Kommentare

Ryo   13.02.2016, 17:32:11 Uhr

Hey Dee.. Nice corner you have there ! Talk of toldedr woes .. our "3ft tall tornado-on-two-feet" rules the ground here.. It is nice that you have managed to carve out a space of your own with a little one around :)Aditi, This is a really nice idea ! I am totally enjoying it .



Artikel kommentieren

Ihr Name? (erforderlich)


Ihre E-Mail-Adresse? (erforderlich, wird nicht veröffentlicht)


Ihr Kommentar?



 
 

Hier ist es


GrĂ¶ĂŸere Kartenansicht

InfoBox

Die Musikschule im Bunker ist hier zu erreichen. Telefonisch steht Oliver Zier unter 0177 - 8890042 zur VerfĂŒgung.

Das Rockcamp 2014 des C@fe-42 findet vom 22.04. bis 26.04. statt. Anmeldungen können hier erfolgen.

Der Schriftzug ĂŒber dem Zugang zum Bunker ist ein Relikt aus dem Zweiten Weltkrieg.

Ein Teil der Musiklehrer, v. l. n. r.: Dennis Ebermann (Bass, Recordings), Carsten Böck (Piano, Keyboard), Oliver Zier (Schlagzeug).

Der Hochbunker in der Steinmetzstraße.

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz