17. Dezember 2013  00:02

Kommentieren

Exhibitionismus

Nackt im Park

Deutschland im Dezember. Mal kalt, mal noch ein bisschen kĂ€lter. Doch anscheinend nicht kalt genug fĂŒr einen Mann, der gestern am Schloss Berge spazieren war.

Von Eric Brandmayer

Der Mann war bekleidet mit einer blauen Jacke und einer schwarzen Hose, die ihm dann zum VerhĂ€ngnis wurde. Anscheinend wurde ihm dann ein bisschen zu warm und er zog die Hose auf Kniehöhe, damit sein Penis mal so richtig die kalte Mittagsluft genießen konnte. Ist ja auch was feines!

Wie der Mann dann auf dem Pergolenplatzes so rumstand, wurde seinem Geschlechtsorgan aber dann doch ein bisschen kalt. Er sorgte dafĂŒr, dass ein bisschen mehr Blut in seinen Penis gepumpt wurde, bis dieser steif war. Als er eine 48-JĂ€hrige kommen sah, wollte er sein PrachtstĂŒck auch prĂ€sentieren. Die wollte von ihm (oder seinem Penis?) aber nichts wissen und lief weiter. Die Frau rief die Polizei an und verfolgte den Mann, verlor ihn dann aber in Richtung Berger See aus den Augen. Die Polizisten, die den Mann auch mal sehen wollten, trafen kurz danach ein. Leider verfehlten sie den Mann.

Der Gesuchte ist etwa 180 cm groß, zwischen 40 und 50 Jahre alt und hat rot-braune Haare. Diese wirkten allerdings wie eine PerĂŒcke. Die blaue Jacke hat einen orangefarbenen Streifen in Brusthöhe. Wie der Penis aussieht ist leider nicht bekannt.



Bisherige Kommentare

alfred esser   23.12.2013, 11:43:16 Uhr

Sicherlich ist das nicht in Ordnung was der Mann da veranstaltete.

Der kleine Unterschied und seine großen Folgen.

Der neutrale und objektive Beobachter schamlosen Zurschaustellungen kann folgendes feststellen:

Hier kann bei den Frauen von Emanzipation keine Rede sein. Zwar saufen und rauchen Frauen mittlerweile wie MĂ€nner - auch im Berufsleben haben sie sich den MĂ€nnern angepasst - doch schamlos zeigende MĂ€nner sich anzuschauen damit haben einige Frauen noch ein großes Problem, da machen sie ein auf Opfer - auch laut Gesetz (§ 183) gelten sie als geschĂ€digt wenn sie einen entblĂ¶ĂŸten MĂ€nnerkörper unfreiwillig sehen. Wenn sich dagegen eine Frau den MĂ€nnern entblĂ¶ĂŸt zeigt, sind die in der Regel hoch erfreut, finden das geil und kĂ€men nie auf die Idee die Polizei zu rufen - und wenn die Schamlose dazu auch noch jung und hĂŒbsch ist, ist das fĂŒr sie ein Hochgenuss (es sei denn der Mann ist Homosexuell - aber selbst der wĂŒrde nicht die Polizei rufen). Es sollte doch auch lĂ€ngst bekannt sein, dass Exhibitionisten die sich vor erwachsenen Frauen zeigen in der Regel weder erschrecken oder beleidigen wollen, noch gewalttĂ€tig sind oder werden - sie wollen doch nur zeigen. Und wem es nicht gefĂ€llt, hat die Möglichkeit einfach nicht hinzu schauen. Finde das Verhalten zwar auch nicht in Ordnung - aber hier wird mit Kanonen auf Spatzen geschossen. Zudem wird Polizei und Justiz (die angeblich völlig ĂŒberlastet ist wie aus Presseberichten hervorgeht) unnötig belastet. Alfred Esser



Artikel kommentieren

Ihr Name? (erforderlich)


Ihre E-Mail-Adresse? (erforderlich, wird nicht veröffentlicht)


Ihr Kommentar?



 
 

Hier ist es


GrĂ¶ĂŸere Kartenansicht

InfoBox

Sachdienliche Hinweise bitte an 0209/365-8112 oder

-8240/Kriminalwache.

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz