13. November 2010  00:00

Kommentieren

Charly Rinne

"Hier will ich nicht mehr weg!"

Der Mann mit den zwei Leben: Charly Rinne lebt seit ĂŒber 20 Jahren in Buer und es ist zu seiner "neuen Heimat geworden". In seinem zweiten Leben ist er Herausgeber des "City-, Szene- und Lifestylemagazin 100% Buer" und den Bueranern ein fester Begriff. Was er im ersten Leben gemacht hat, verriet er buerpott

Von Jessica Löll

Bei gemĂŒtlicher AtmosphĂ€re im CafĂ© Lucas plauderte der Endvierziger ĂŒber seine zwei Leben.

:: Wieso eigentlich Charly?::

Der Name sei damals in der Schule entstanden. Sein Französischlehrer hatte die Angewohnheit alle SchĂŒlernamen französisch auszusprechen und "weil ich etwas mit Karl im Namen hab, wurde ich zu Charly." Das haben dann die MitschĂŒler ĂŒbernommen. Und so ist Rinne seit seinem elften Lebensjahr als Charly bekannt.

Charly Rinne stammt ursprĂŒnglich aus einem kleinen ostwestfĂ€lischen Dorf. Nach dem Abitur studierte er in Bielefeld Politik, Deutsch und Geschichte auf Lehramt. Doch das sei nie sein Traumberuf gewesen, gesteht er und nimmt einen Schluck von seinem Tee.

:: "Ich hab schnell gemerkt, dass das nicht mein Baby ist" ::

Ein Mann mit dunklerer Lederjacke betritt "das Lucas", nickt und Charly Rinne hebt grĂŒĂŸend die Hand. Man kennt ihn hier in Buer. 1984 war er Chefredakteur der ersten deutschen Ausgabe des Musikmagazins "Metal HAMMER" und betrat parallel zum Studium den journalistischen Bereich.

Das mit dem Lehrer sein "war mein erstes Leben", so Rinne mit einem nachdenklichen Blick ĂŒber den Rand seiner Brille. Viele Bekannte rieten ihm davon ab, den Beruf zu schmeißen. Die Argumente waren unter anderem "Beamter auf Lebenszeit, gute Bezahlung" - das Übliche halt.

:: "Ich wollte mein eigenes Ding machen" ::

Er suchte den Mittelweg und nahm nur eine halbe Stelle als Lehrer an, um im Marketingbereich als GeschĂ€ftsfĂŒhrer verschiedener Plattenfirmen zu arbeiten. Dabei lernte er viele interessante Menschen kennen, bis es ihn dann vor ungefĂ€hr 20 Jahren nach Buer zog. Die Mischung aus Großstadt-Djungel und RĂŒckzugsmöglichkeiten fasziniert ihn auch heute noch.

Ein weiterer Schritt in sein "zweites Leben" waren verschiedene TĂ€tigkeiten als Herausgeber von BĂŒchern. Seine Leidenschaft fĂŒr den FC. Schalke 04 ist darin deutlich wieder zu erkennen.

:: "Mein Herz schlĂ€gt fĂŒr Königsblau!" ::

Einige Titel der BĂŒcher lauten Schalker Legenden, Ihr FĂŒnf spielt jetzt Vier gegen Drei: Die besten Schalke-SprĂŒche aller Zeiten oder 25 Jahre Schalker Fan-Club Verband. You'll never walk alone. Unter einem von ihm betreuten Plattenlabel sind auch zehn Schalke Musik-CDs auf den Markt gekommen. Rinne weiß, was bei den Bueranern ankommt.

Mit einem hoffnungsvollen Blick hat Rinne zur aktuellen Krise nur folgendes zu sagen: "Die Zeiten werden wieder besser!". ZurĂŒckgeleht in den Stuhl erzĂ€hlte er von seiner eigenen "Fußballer-Karriere". Er hat damals als kleiner Junge in einem ostwestfĂ€hlischen Dorfverein gekickt. Zu mehr hat es leider nicht gereicht.

:: Schritt ins eigene Unternehmen ::

Und leider reicht die Zeit des ehemaligen Dauerkarten-Besitzers auch nicht mehr aus, um regelmĂ€ĂŸig Spiele seines Lieblingsvereins im Stadion verfolgen zu können. Seit 2006 ist er GeschĂ€ftsfĂŒhrer von CR-Consulting, einer Marketing-Media-PR GmbH. Unter dieser Agentur veröffentlich er auch das zweimonatig erscheinende "City-, Szene- und Lifestylemagazin 100% Buer". "Damals bei Wind und Wetter im Parkstadion mitzufiebern war schon geil", erinnert er sich.

Aber dafĂŒr hat er das gemeinsame Radfahren mit seiner langjĂ€hrige LebensgefĂ€hrtin Angelika fĂŒr sich entdeckt. Die Touren fĂŒhren dabei durch Buer und Umgebung. Die weiteste Strecke war dabei eine 60-Kilometer-Fahrt ins nahegelegene HĂŒnxe. "Es sind gemĂŒtliche Fahrten mit Gastro-Besuchen, keine Rennrad-Touren". Unter der Rubrik "Tour de Buer" erscheinen die schönsten Ausflugsziele und Strecken in 100% Buer.

:: Viel gefragter Typ ::

WĂ€hrend der Unterhaltung klingelte das Telefon und mit einem entschuldigenden Blick nimt er ab. Es geht um eine Veranstaltung, die auch in "100% Buer" angekĂŒndigt wurde. "Die möchten, dass ich eine kurze Anmoderation mache."

Charly Rinne ist ein vielseitiger Mensch. In seienem Unternehmen ist er Vorgesetzter von 5 Mitarbeitern. "Ich bezeichne mich aber nicht als Chef, sondern als Primus inter Pares, also als Erster unter Gleichen". Seiner Meinung nach sei ein Unternehmen nur so stark wie das Team, dass dahinter steckt.

:: Über den burschen Tellerrand hinaus ::

Rinne fĂŒhlt sich im Ruhrgebiet zu Hause und will aus Buer nicht mehr weg. "Die Menschen hier sind einzigartig, die großen Citys sind in der NĂ€he, kulturelle Angebote vorhanden. Es hat Metropolencharakter, aber man kann auch die Einsamkeit genießen, wenn man es möchte."

Sein erstes Baby "100% Buer" ist so erfolgreich, dass es im Dezember ein weiteres Projekt in dieser Art geben wird. Der sogenannte "RE-Port 100% Recklinghausen" ist das selbe Format, nur ĂŒbertragen auf eine andere Stadt. Stolz berichtete Rinne: "Wir sind in der heißen Endphase dieses Projekts. Warum sollte diese erfolgreiche Konzept nicht ausgeweitet werden?!"

Am Erfolg dieses Formates zweifelt Rinne nicht. "Nur wer Stadt und Menschen liebt, kann ein gutes Stadtmagazin machen!" Und das macht Charly Rinne.



Bisherige Kommentare

Dieser Beitrag wurde bislang nicht kommentiert.



Artikel kommentieren

Ihr Name? (erforderlich)


Ihre E-Mail-Adresse? (erforderlich, wird nicht veröffentlicht)


Ihr Kommentar?



 
 

InfoBox

Unter der Marketing-Media-PR GmbH CR-Consulting, wird das zweimonatig erscheinende "City-, Szene- und Lifestylemagazin 100% Buer" veröffentlicht.

2006 wurde diese Projekt gestartet und ging als erstes seiner Art mit einer 32-Seiten starken Ausgabe und 12.000 Exemplaren auf dem Markt.

Heute sind es 80 Seiten und 15.000 Exemplaren, die in Buer ihre Runde machen. Sie werden nicht, wie viele KonkurrenzblÀtter an die Haushalte verteilt, sondern liegen in den buerschen GeschÀften und Lokale aus.

"Das Magazin an die Haushalte zu verteilen, ist nicht das Ziel. Wir wollen aktiv Leute ansprechen, wer UNS mitnimmt, ließt UNS auch!" Ein Erfolgsrezept, das aufgeht.

CR-Consulting ist als kleine Firma trotzdem Ausbildungsbetrieb. Charly Rinne betreut als Ausbilder stÀndig die zwei Berufe Mediengestalter/-in und Medienkaufmann/-frau. Dies scheint ein Relikt aus der Lehrerzeit zu sein.

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz