25. Februar 2010  11:29

Kommentieren

Brauhaus Hibernia

Frisch gebrautes Grubengold

Das "Brauhaus Hibernia" wurde nach der Zeche "Hibernia" benannt, der ersten Zeche in Gelsenkirchen, die ganz in der Nähe stand. Darum ist auch die Inneneinrichtung des Brauhauses angelehnt an die Zechenkultur - viele Einrichtungsgegenstände sind Originale aus alten Zechen. Doch es gibt noch eine weitere Besonderheit: Die Biersorten "Grubengold", "Mulvany's", "Ruhrpott" und "Ärwins Weizengold" werden selbst gebraut.

Von Daniela Falkenstein und Annalisa Krampe



Bisherige Kommentare

best link build   16.10.2013, 16:02:21 Uhr

YUQ9tT I really enjoy the article.Thanks Again. Really Great.



Artikel kommentieren

Ihr Name? (erforderlich)


Ihre E-Mail-Adresse? (erforderlich, wird nicht veröffentlicht)


Ihr Kommentar?



 
 

InfoBox

Weitere Infos unter: www.brauhaus-hibernia.de

Öffnungszeiten: Täglich von 9:00 bis 24:00 Uhr, am Wochenende und an Feiertagen von 9:00 bis 1:00 Uhr.

Anschrift: Bahnhofsvorplatz 2, 45879 Gelsenkirchen

Ein Blick ins Brauhaus.

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz