03. November 2009  00:00

Kommentieren

Reitanlage

Auf gro├čem Huf

Den Resser Reitverein gibt es schon seit 1978. Seit dem war Karlheinz Kathagen schon in vielen Positionen im Reitverein t├Ątig und ist heute erster Vorsitzender. Schlie├člich pachtete er die Reitanlage 1993. Was den Horseman antreibt ist sein Idealismus.

Von Katherina H├╝tter

Karlheinz Kathagen wollte auch Normalverdienern den damaligen Elitesport nahe bringen. Sein Motto: Kinder, Jugend, Freizeit. Hierbei ist es ihm auch heute noch wichtig, dass sich Pferd und Mensch wohl f├╝hlen. Wenn ein Kind l├Ąnger braucht um sich an ein Pony oder Pferd zu gew├Âhnen hat es alle Zeit der Welt. ÔÇ×Man merkt besonders den Stadtkindern an, dass sie sich zwar auf┬┤s Pferd freuen, jedoch manchmal erst eine innere H├╝rde ├╝berwinden m├╝ssenÔÇť, so der Horseman.

:: Hier werden weder Menschen noch Pferde in ein Schema F gesteckt. ::

Die Reitanlage Kathagen ist bekannt f├╝r ihren sorgsamen Umgang mit den Kindern und hat durch das gute Image keine Nachwuchsprobleme. ÔÇ×Ich kann ohne Werbung ├╝berleben, weil die Kinder durch Mundpropaganda immer neue Leute f├╝r mich gewinnen.ÔÇť Immerhin z├Ąhlt der Verein circa 450 Mitglieder, 300 davon sind unter 18.

Viel Wert wird hier auf eine gute Grundausbildung und den Spa├čfaktor gelegt. Diese Philosophie tr├Ągt auch Fr├╝chte. Bei der letzten Stadtmeisterschaft, welche einmal im Jahr unter allen Gelsenkirchener Reitvereinen ausgetragen wird holte sich der Resser e. V. mit der Mannschaft den zweiten Platz in der Dressur.

Nat├╝rlich war das nicht nur der Leistung der Kinder zu verdanken, sondern auch den handverlesenen 16 Schulpferden. Alle Pferde die Karlheinz Kathagen seinen Sch├╝tzlingen zur Verf├╝gung stellt sind ausgeglichen und wohlerzogen. Hinzu kommen noch Privatpferde von Einstellern, die auch alle Vereinsmitglieder sind.

Jeden Tag verbringen die Pferde Zeit auf der Weide. Dort k├Ânnen sie sich frei bewegen und ihre Sozialkontakte pflegen. Aber auch bei den Boxen in denen die Pferde und Ponys untergebracht sind wird auf alles geachtet.

:: Gro├č, hell und luftig m├╝ssen sie sein. ::

Das hei├čt f├╝r Karlheinz Kathagen aber auch viel Arbeit, denn es sind noch ein paar Boxen pferdegerecht umzubauen.

Der Horseman hat einen 24 Stundenjob, aber er ist gl├╝cklich damit. Um dem Pferdewohl noch mehr entgegen zu kommen wird auf gute Nachbarschaft geachtet. Jedes Pferd darf sich quasi seinen Boxennachbar aussuchen um Reibereien zu vermeiden.

Diesen Aufwand danken die Pferde ihm auch. Alle Pferde besitzen einen einwandfreien Charakter und viele Pferde erreichen ein stattliches Alter. Schulpferde die mit ├╝ber 20 noch ihre Stunden mit Freude laufen, sind hier keine Seltenheit.

Dieses ganze Konzept funktioniert f├╝r Pferde und Kinder. Und der Idealist Karlheinz Kathagen setzt es um.



Bisherige Kommentare

Vitzthum   08.05.2013, 15:56:39 Uhr

Hallo zusammen,

ich wollte mal nachfragen, ab wieviel Jahren man bei Ihnen mit den Reitstunden anfangen kann. Oder bieten sie eventuell auch Volltigieren an. Unsere Tochter ist 4,5 Jahre alt.

Danke.

Gruss,

Melanie Vitzthum-Rohloff

only for 5 dollars   13.09.2013, 22:08:25 Uhr

FNSFLE Wow, great post.Really thank you! Cool.

awesome link building   24.09.2013, 19:35:53 Uhr

b3BHPq Im obliged for the post.Really thank you! Want more.



Artikel kommentieren

Ihr Name? (erforderlich)


Ihre E-Mail-Adresse? (erforderlich, wird nicht veröffentlicht)


Ihr Kommentar?



 
 

InfoBox

Reitanlage Kathagen und der Resser Reitverein sind

auf der Brauckstra├če 21, in 45892 Gelsenkirchen zu finden.

Karlheinz Kathagen ist erster Vorsitzender des Reitvereins und P├Ąchter der Reitanlage. Der Reitverein besitzt 450 Mitglieder und ist damit der gr├Â├čte in der Umgebung.

"http://www.resserrv.de

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz