28. Januar 2009  00:00

Kommentieren

Kids Second-Hand

Hand in Hand zum Familiengeschäft

Kinderwagen, Laufstall, Decken, Spielzeugelefanten zum knuddeln oder um darauf zu sitzen und mit den Puppen „Kaffeekranz“ zu spielen oder einfach nur Anziehsachen. Kinder brauchen Abwechslung und ständig neue Dinge. Das kann ganz schön teuer werden. Daniela Hannig kennt dieses Problem und hatte die Idee zur Abhilfe. Eltern kaufen und verkaufen ist hier die Devise. Sie eröffnete einen „Kids Second-hand“.

Von Yvonne Schulz

Die gebürtige Berlinerin zog 2003 nach Buer. Ihr Lebenspartner, mit dem sie bereits zehn Jahre in Berlin verbracht hatte, kam aus Essen. „Er war der Beweggrund für mich hier her zu ziehen,“ berichtet sie rückblickend. Noch heute hört man „die Berliner Schnauze“ heraus, wenn die 37 jährigen mit den Kunden redet.

::Geregeltes Leben::

In der Anfangszeit im Pott jobbte Daniela in der Gastronomie. „Ich habe überall gearbeitet, in Kneipen, Gaststätten, sogar in einem ICE. Drei Jahre lang bediente ich in einem Speisewagen die Kunden. Die Arbeitszeiten waren bescheiden: 30-35 Stunden die Woche und nachts. Hauptsache ich habe Geld verdient und war nicht abhängig. Aber irgendwann, wollte ich einfach nur noch ein geregeltes Leben,“ verrät die heutige Geschäftsführerin voller Überzeugung.

::Wende::

Nachdem sie zwei Jahre in einem anderen Second Hand Laden gejobbt hatte, entschied sich Daniela zur Selbstständigkeit. „Es war nicht einfach. Wir bekamen keinen Kredit, weil dem Geldinstitut unsere Idee einen Kinder Second Hand Laden zu eröffnen zu riskant war. Also haben wir uns Geld und Hände zusammen gekratzt. Besonders meine Familie hat mit geholfen.“ Alte Fotos dokumentieren den Werdegang des maroden Rohbaus zum heutigen Second Hand Landen. „Es haben alle mit angepackt und heute sind wir ein Familienbetrieb. Wir fingen ganz klein an und heute haben wir 500 Stammkunden“ erzählt Daniela und wirft ihrem Schwager einen dankbaren Blick zu. Ob Schwager, Lebensgefährte oder die Töchter hier trifft man jeden mal an der Kasse.

::So geht´s!::

Die Tage beginnen für Daniela morgens um 10 Uhr. „Meistens vereinbare ich Termine, dann kommen die Leute und bringen ihre Sachen. Da ist alles dabei, vom Kinderbett bis zum Jäckchen und wer einmal hier war, der kommt auch wieder. Die Lage des Geschäfts ist optimal und Kinder wachsen schnell aus ihren Sachen. Meistens haben die Leute keine Zeit, ihre Dinge selber zu verkaufen. Es gibt auch zu wenige Kindermärkte in der Gegend. Bei uns kann man die Sachen verkaufen und sich zeitgleich mit neuen eindecken,“ erklärt die leibliche Mutter einer acht jährigen Tochter.

Drei Monate lagert die Ware der Kunden in dem Geschäft und wird zum Verkauf ausgehangen. Jedes Teil ist akribisch auf einer Liste festgehalten. Was nicht verkauft wurde, geht zurück an den Verkäufer. Und die Kundschaft gibt ihr Recht, es vergeht kaum eine Minute, in der nicht ein neuer oder ein Stammkunde das Geschäft betritt. „Zu tun haben wir hier eigentlich immer. Für Hobby´s habe ich allerdings neben dem Job wenig Zeit. Da ist ja auch noch meine Familie,“ beurteilt Daniela den Preis für die Selbstständigkeit.

::Zukunft::

2007 eröffnete die Berlinerin ihren Laden und feiert in diesem Jahr ihr zwei jähriges Bestehen. Die Anzahl der Kunden steigt stetig. „Ich habe das erreicht, was ich wollte. Ich habe einen Job, der mir Spaß macht. Ich bin mein eigener Herr. Zugegeben, ich verdiene hier kein Vermögen, aber das will ich auch gar nicht. Ich kann meine Miete zahlen und ich bin unabhängig. Es war ein Risiko, von den Banken abgelehnt, aber wenn es so weiter geht, dann wird es uns auch weiterhin geben.“

Der Mut zur Selbstständigkeit, der Zusammenhalt in der Familie und die steigende Kundschaft geben dieser Lebenseinstellung recht. Und wer nichts wagt, der bekanntlich auch nichts gewinnt.



Bisherige Kommentare

Anne Blanke   22.02.2010, 20:07:00 Uhr

Mit Interesse habe ich Ihren Beitrag gelesen und gratuliere herzlichst zum nunmehr schon dritten Firmenjubiläum.

Ich trage mich auch mit dem Gedanken einen

Second-Hand-Shop zu eröffnen und würde gern mit Ihnen in Erfahrungsaustausch treten, wobei die "Erfahrung" sicher in erster Linie von Ihrer Seite beigesteuert werden kann. Kurze Info zu meiner Person :

Ich bin 50 Jahre, nach 26 Jahren in einem kleinen Unternehmen nach dessen Schließung seit 08/2009 arbeitslos und der Gedanke lässt mich nicht los, dass der "normale" Arbeitsmarkt mich nicht will. Deshalb will ich nicht warten bis das AA mich in eine Zeitarbeitsfirma vermittelt, ich trete jetzt den Weg in die Selbstständigkeit an. Ich wohne in einer 2000 seelen Gemeinde, einen Shop dieser Art gibt es noch nicht. Einen kleinen Laden (25m²) wiesawie unserem Wohnhaus kann ich für kleines Geld mieten.

Ich würde mich freuen von Ihnen zu hören !

Schönen Abend und liebe Grüsse Anne Blanke

BIRGIT DIA-HEER   28.03.2011, 21:58:21 Uhr

Das ist alles sehr intressant ich möchte auch ein Second-hand aufmachen wieviel Kapital werde ich ungefähr brauchen kann mir das jemand sagen?

karin schunda   15.01.2012, 14:38:45 Uhr

Ich suche Jeanshosen für mein Junge in Größe 128 was kosten die Hosen?

Daniela Schneider   09.11.2013, 11:00:21 Uhr

Also ich finde immer was bei ihr im laden.Ich finde den laden einfach nur super ich fahre eigentlich jeden Monat kucken was neues gibt.

Jonas   25.12.2013, 18:10:28 Uhr

西尔维娅 说::利伯罗伯托Yeeeeaaaahhh和Luftsprung, 你是一个进一步的飞跃,并�功与您的新装备以上, 所以通风良好的幽默感和容易, 邓�幽默, 你的笑声穿过的读者,是会传染的 但具有相�的跳跃与您 .从他自己的黑洞�能 . �声, ,真棒如你这样�了hinbekommen ..�贺, 独特有趣, 传染性积� ..这一切都与你的精彩�拘一格的礼物 daaaaaaaaaaaaanke,�然一无所获,但最适�你的, �你好�一切anpackst ..所以��, 你在那里, 所以�圣美�BIST .独特, 精彩, 永远�会让你弯曲 的心�西尔维娅



Artikel kommentieren

Ihr Name? (erforderlich)


Ihre E-Mail-Adresse? (erforderlich, wird nicht veröffentlicht)


Ihr Kommentar?



 
 

InfoBox

Adresse:

Kids Second-Hand

Horster Straße 13

45894 Gelsenkirchen

Tel.: (0209) 38 62 998


Öffnungszeiten:

Mo - Fr 10.00 - 18.30 Uhr

Sa 10.00 - 14.00 Uhr


Verkauf und Annahme

von Kinderkleidung, Bettchen, Spielzeug, Stubenwagen, Autokindersitzen und Umstandsmoden

Die Annahme erfolgt in Kommission. Angenommen wird Kleidung in der Größe 50 - 164. Diese sollte sauber, fehlerfrei und saisonal sein.


Daniela Hannig begrüßt jeden mit einem Lächeln

Vom Kinderwagen bis zum Spieltisch, gibt es hier alles.

Bereits der Eingangsbereich verrät, hier geht es rund um das Kind.

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz