Name

Passwort

Noch ohne Passwort? Hier lang!


Larissa R.   


JPR-   
Jahrgang   
2013   
   

[ jpr-kalender ]

11.10.2014

Jahres- und Absolventenfeier
Einlass 17:00 Uhr
Großer Saal WH


Natalie W.   


JPR-   
Jahrgang   
2013   
   

[ jpr-rahmentermine ]

04.08.–15.08.2014

Anmeldungen
zur Prüfungsphase WS 2014/15

15.09.–26.09.2014

Prüfungen
Anfang WS 2014/15

29.09.2014

Beginn der Lehrveranstaltungen
3./5. Fachsemester

20.10.–31.10.2014

Anmeldungen
Prüfungsphase Ende WS 2014/15

Neidenburger Straße 43  |  45897 Gelsenkirchen  |  02 09/95 96-636  |  E-Mail  |  Impressum

Arbeit und Studium kombinieren

Journalismus und PR berufsbegleitend studieren

Laura Blankenburg und Kati Blumenrat kombinieren Arbeit und Studium, Foto: Ingo Otto

Die Technische Akademie Wuppertal bietet künftig in Kooperation mit der Westfälischen Hochschule einen neuen Studiengang Journalismus und Public Relations an. Dieser ist deutschlandweit der erste, der es jungen Leuten ermöglicht, die beiden Studiengänge in Kombination neben der Arbeit zu studieren.

E
ine Kombination von Arbeit und Studium wird unter jungen Leuten immer beliebter. Vielen reicht es nicht mehr aus, sich auf das Studium zu konzentrieren und sich nebenbei mit Minijobs über Wasser zu halten. Diese Tendenz wird auch immer mehr Firmen und Universitäten bewusst. Neue Kooperationen sind die Folge, so auch an der Technischen Akademie Wuppertal (TAW).

A
b dem Wintersemester 2014/15 bietet die TAW in Kooperation mit der Westfälischen Hochschule einen neuen Studiengang Journalismus und Public Relations an. Dieser ist der erste deutschlandweit, der es jungen Leuten ermöglicht, die beiden Studiengänge in Kombination neben der Arbeit zu studieren.

I
n diesem dualen System lernen die Studenten das Handwerk: Artikel schreiben, Layouts entwerfen sowie PR-Konzepte oder Social-Media-Strategien entwickeln. Darüber hinaus lernen die Studenten wie TV- und Radiobeiträge geschnitten werden, wie man Fotos bestmöglich bearbeitet und illustriert.

D
er Vorreiter dieses Projekts ist der gleichnamige Studiengang, der im Institut für Journalismus und Public Relations an der Westfälischen Hochschule in Gelsenkirchen angeboten wird. Dieser erreichte wiederholt Bestnoten im Hochschulranking.

W
ie auch in Gelsenkirchen, sind die Plätze für das duale Studium begrenzt. In Bochum, Wuppertal und Wildau werden jeweils 30 Studienplätze angeboten und es fallen pro Semester 2000 Euro Studiengebühren an. Dadurch kann es vorkommen, dass man auf etwas verzichten muss.

"
Das bedeutet für einige weniger Shopping oder weniger Urlaub. Es muss einem die Sache schon wert sein", sagt Kati Blumenrath (25), die zusammen mit Laura Blankenburg (23) Medienwirtschaft und Medienmanagement an der TAW in Bochum studiert. Ende des Wintersemesters 2015 sollten beide mit dem Studium fertig sein. Blankenburg weiß jetzt schon was sie nach dem Studium macht: "Ich flieg erstmal mit einer Freundin nach Miami und mache von dort aus eine Kreuzfahrt durch die Karibik".

W
ährend des Studiums bleibt für so etwas nicht viel Zeit. Studiert wird jeden zweiten Samstag. "Unter der Woche muss man selbst zu Hause lernen und dafür auch ab und zu die Freizeit opfern", sagt Blumenrath. "Das heißt nicht, dass nie Zeit für Freunde übrig bleibt, man muss nur gut planen können."

Christina Filusch (derwesten.de vom 28.5.2014)

JPR-Trend

Voraussichtlich ab Herbst 2015 wird das Institut für Journalismus und Public Relations den Master Kommunikationsmanagement anbieten. Können Sie sich vorstellen, nach dem Bachelor auch den Master bei JPR zu belegen?

Ja.

61
64%

Nein.

34
36%

Abgegebene Stimmen bisher: 95

Deutschlandstipendium

Gute Leistungen werden belohnt

300 Euro mehr in der Tasche und dazu ein Erfolg für den Lebenslauf: Am 1. August startet die Bewerbungsphase für das Deutschlandstipendium.

[ weiterlesen ]

3 Fragen an Marcel Patalon

„Wenn ich die Wahl hätte, würde ich jederzeit JPRler einstellen“

Vor fünf Jahren verließ Marcel Patalon das Institut mit einem JPR-Abschluss in der Tasche. Letzten Mittwoch zog es den Absolventen, der heute Ressortleiter für Digitale Kommunikation und Customer-Relationship-Management beim Zoofachhandel MEGAZOO ist, zurück an die Neidenburger Straße: In den Veranstaltungen Unternehmensführung und Marketing-Grundlagen von Prof. Dr. Rainer Janz berichtete Marcel von seinen Erfahrungen aus der Marketing-Praxis.

[ weiterlesen ]

Seminar »Corporate Design«

Ein Erscheinungsbild für den Gartenprofi

Lokalgröße mit Tradition: „Gartenfachmarkt seit 1840“, das ist die Gelsenkirchener Firma Düsing. Doch Tradition hin oder her - Inhaber Siegfried Joachim hat das Unternehmen gründlich modernisiert in den vergangenen Jahren, den Ex-Großmarkt für Privatkunden geöffnet. Nun suchte er ein Design, das dieses moderne „Düsing“ visuell erzählt.

[ weiterlesen ]

Neues Hochschulpräsidium

Weichler wird Vizepräsident Kommunikation

Prof. Dr. Kurt Weichler ist zum Vizepräsidenten der Westfälischen Hochschule gewählt worden. Ab dem 01.08.2014 übernimmt er im Präsidium der Hochschule das neue Ressort „Kommunikation“.

[ weiterlesen ]

Masterliste JPR

Fahrplan für die Zukunft

Wer nach dem Bachelor weiterstudieren möchte, steht vor der Herausforderung im Überangebot an Masterstudiengängen den Richtigen zu finden. Die Masterliste von JPR bietet den Überblick über nationale und internationale Angebote für die Absolventen.

[ weiterlesen ]

Absolventenbefragung

Zufrieden mit JPR, zufrieden im Job

Das Kooperationsprojekt Absolventenstudien – kurz KOAB – befragt deutschlandweit Absolventen zu ihren ersten Erfahrungen im Beruf. Die ehemaligen Studierenden bewerten dabei, wie hilfreich für sie der Abschluss war. JPR macht eine gute Figur.

[ weiterlesen ]

CHE-Hochschulranking

JPR erneut mit Bestnoten bewertet

JPR bestätigt seinen Spitzenplatz. Beim Studienplatzranking von CHE und Zeit rangiert der Studiengang Journalismus und Public Relations aus Gelsenkirchen auch für 2014/2015 ganz oben.

[ weiterlesen ]

Schulterblick

Studentisches TV-Magazin startet

Einen Blick zur Seite riskieren – dorthin, wo nicht jeder zuerst hinschaut. Das macht das neue Format „Schulterblick“ der Lehrredaktion TV. Die Magazinbeiträge laufen ab sofort bei nrwision.

[ weiterlesen ]